Spenden

Die Tour und ihre Vor- und Nachbereitung kosten Geld:

– Erstellen von Infomaterialien

– Umbau des Wagens

– Verpflegung der MitfahrerInnen

– Hafer und anderes Futter für die Pferde

– Tierarzt und Hufpflege

– eventuelle Reparaturen des Wagens und der Geschirre

– Miete für die Kassine (modernes Pferdegerät von Prommata aus Frankreich)

– Versicherungen

-…

Deswegen freuen wir uns über Spenden auf das Konto des Vereins Solidarische Landwirtschaft e.V. mit dem Stichwort: SoLawi-Pferdetour

IBAN: DE07 430 609 674 052 531 100

BIC: GENODEM1GLS

bei der GLS-Bank

Auch Firmen oder Organisationen können die Tour als Sponsoren unterstützen. Wenn das Firmen-Vereins-Logo abgebildet werden soll, bitte bei mir persönlich melden:

info@pferdetour2017.de