Fahrt nach Lüneburg und Vorführung in der Loewe-Stiftung

Am 7.6. sind wir bei starkem Wind morgens in Vogelsang aufgebrochen. Während der Mittagspause kam noch teilweise Regen dazu. All das führte weder bei Felix noch bei mir zu bester Laune und so war die Stadtdurchfahrt eine ziemlich  Nervenbelastung für uns zumal unsere eingeplante Mitfahrerin spontan abgesagt hat. Auch wenn ich sonst oft alleine fahre versuche ich mir zumindest für Stadtfahrten oder andere anstrengende Strecken MitfahrerInnen zu organisieren. Als wir abends gegen 20.00 auf dem Hof der Loewe Stiftung einfuhren bei strömendem Regen waren wir beide schon ganz schön am Ende. Trotzdem hat das Rückwärtseinparken mit Hilfe der Holzrückekette dann doch ganz gut geklappt. (So parke ich nicht nicht standartmäßig ein, aber ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Lösungen…)

Nächster Morgen. Die Kutsche steht unter Dach und Fach, Felix wird fachkundig geputzt und die GartenmitarbeiterInnen der Loewe-Stiftungen entwirren freundlicherweise ein völlig durcheinander geratenes sehr langes Seil, welches eine Fransenfliegendecke werden sollte.

Kurze Einführung…

… und los geht`s

Zwischenstopp auf dem Archehof Walmsburg

Von Tangsehl aus war die Strecke zum Funckenhof von Andrea Funcke nicht weit. Hier werden seltene Haustierrassen vor dem Aussterben bewahrt und auf kleinster Fläche vielfältige Landwirtschaft betrieben.

Außer Landwirtschaft kann man hier auch viel lernen, z.B. die Verarbeitung von Wolle oder sonstige traditionelle Techniken. Ein Besuch lohnt sich.

Regen…

Gestern Regen und heute Regen, dabei wollte ich doch weiterfahren. Der Wetterbericht sagt, dass es ab 11.00 trocken sein soll. Es ist 11.05 und es regnet!

Zum Glück sitze ich immerhin im Trockenen und so kann ich die Zeit nutzen von einem kleinen, frisch gegründeten Verein zu erzählen: Weiterlesen

Vorführung auf Hof Tangsehl

Nicht weit vom Hof Godewin entfernt, befindet sich der Hof Tangsehl, eine ziemlich große Solidarische Landwirtschaft mit breitem Spektrum: Kühe, Hühner, Getreide, Kartoffeln, Brot, Käse und Gemüse.

Trotz hoher Arbeitsbelastung zur Heuzeit, konnte eine Vorführung für die HofbewohnerInnen und die Solawi-Mitglieder stattfinden. Weiterlesen

Pferdearbeit auf Hof Godewin

Der nächste Stopp nach Gorleben war 2 Tage (und 2 Gewitter) später der Jugendhof Godewin bei Hitzacker. Dieser Hof ist erstaunlich vielfältig auf kleinstem Raum. Und es gibt keinen Trecker, alles wird mit den Pferden gemacht – auch der Getreideanbau!

Trotz der vielen Pferde “darf” Felix hier auch mal eggen.

Jungpflanzenanzucht und Ziegen. Gut, dass ein Zaun dazwischen ist…

Atomkraft? Nein danke!

Auch wenn Gorleben nicht direkt auf dem Weg von Gedelitz nach Hitzacker liegt, mussten wir doch zumindest mal einen Abstecher dorthin machen, schließlich weht an der Kutsche eine Anti-Atom-Flagge.

Im Hintergrund ist die Beluga zu sehen, ein ausrangiertes Greenpeace-Schiff, das jetzt als ein Mahnmal vor dem Zwischenlager Gorleben steht.

neue Termine

Ich freue mich sehr über diese drei Termine:

2.6. 16.00 Pferdearbeit auf dem Hof Tangsehl                                              www.tangsehl.de

14.6. (Uhrzeit noch unklar) Pferdearbeit auf dem Hartmannshof bei Rotenburg (Wümme) www.rotenburger-werke.de

15.6. Mitfahrt bei der Wilden Karawane, welche von Hof Grafel aus nach Bremen aufbricht www.hof-grafel.de